Hans-Jürgen Thies

Für den Kreis Soest im Bundestag

Hans-Jürgen Thies

Für den Kreis Soest im Bundestag

Hans-Jürgen Thies

Für den Kreis Soest im Bundestag

Startseite          Corona            In Berlin          Unser Wahlkreis            Unterwegs          Bürgersprechstunde          Newsletter          Über mich            Pressemitteilungen            Kontakt           Impressum

Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

herzlich willkommen auf meiner Website!

Als direkt gewählter Wahlkreisabgeordneter will ich eine kraftvolle Stimme für den Kreis Soest in Berlin sein. 

Ich freue mich sehr, ich in der 19. Legislaturperiode des Deutschen Bundestages ordentliches Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft sowie im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz zu sein. Bei meiner Arbeit werde ich mich insbesondere für die Belange des ländlichen Raumes einsetzen und stets die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Soest im Blick haben.

Außerdem sitze ich als stellvertretendes Mitglied im  Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe.

Corona-Virus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

einen gesammelten Überblick über Informationen zum Thema Corona-Virus erhalten Sie hier:

 

Hans-Jürgen Thies unterwegs

Unterwegs in Allagen und Sichtigvor

Welch ein Panorama-Ausblick! Selbst bei regnerischem Februarwetter lohnte es sich, hierher zu kommen! Wie schön muss es erst bei Sonnenschein oder am Abend bei Sonnenuntergang sein. Auf meinem Weg zur Bürgersprechstunde im Alten Bahnhof in Warstein-Sichtigvor habe ich mir den am 22. November 2019 offiziell eröffneten neuen Skywalk-Möhnetal in Allagen angeschaut. Die imposante Stahlkonstruktion ragt 30 Meter über den Steilhang hinaus und ist Teil des Projektes "3-Landschaftserlebniswelten Möhnetal". Begleitet hat mich Gerald Wege, Ortsvorsteher von Allagen. Es ist wirklich beeindruckend und ein Gewinn für die Region, was die Dorfinitiative Allagen/Niederbergheim e.V. hier auf den Weg gebracht hat, gefördert durch LEADER und die NRW-Stiftung. Wer mehr wissen möchte: www.skywalk-moehnetal.de/skywalk.html. Aber am besten selber entdecken!

Neues Kompostwerk in Anröchte

Am 24. Januar wurde in Anröchte das neue Kompostwerk der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) offiziell eröffnet und die hochmoderne Anlage unter Beisein der NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zum ersten Mal „warm“ angefahren. Ab Montag wird hier auch Strom produziert werden, und natürlich weiterhin der wertvolle „Bördekompost“. Das ist gelebte Abfallkreislaufwirtschaft, das ist moderner Umwelt- und Klimaschutz! Der Natur wird in Form von Kompost und Strom so viel zurückgegeben, wie nach dem heutigem Stand der Technik überhaupt nur möglich ist. Humusaufbau durch Kompost und energetische Nutzung der Bioabfälle sind ein wichtiger Beitrag zur CO-2-Bindung und Ressourcenschonung. Ich freue mich, dass die ESG hier mit der sog. Kaskadennutzung der Bioabfälle beispielgebend vorangegangen ist, und der Kreis Soest damit eine Strahlkraft in ganz NRW entwickelt hat. Mein Dank gilt auch den vielen Bürgerinnen und Bürgern in unserem Kreis, die sehr engagiert und sorgfältig zum Sammeln der Bioabfälle beitragen. Bitte helfen Sie mit, sog. Störstoffe in den Bioabfällen zu vermeiden! Hashtag wirfürbio (warum weder Plastik noch Bioplastik in die Biotonne gehört).

Kreisverbandstag​

Am 22. Januar fand der Kreisverbandstag des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes e.V. in Oestinghausen statt. Der Kreisverbandstag war sehr gut besucht und geprägt vom offenen, wertschätzenden Dialog. Das ist auch dringend notwendig, hat doch das Insektenschutzprogramm der Bundesregierung für große Aufruhr bei den Bauern im Kreis Soest gesorgt und sie in den vergangenen Monaten immer wieder zu Protestkundgebungen auf die Straßen gebracht. Nur im stetigen, fachlichen Austausch miteinander können Politik und Landwirtschaft eine ökologisch zielführende und ökonomisch vertretbare Lösung für den Insektenschutz entwickeln. Das wurde in den Wortbeiträgen auf dem Kreisverbandstag noch einmal sehr deutlich und daran werde ich mich weiterhin mit aller Kraft beteiligen. Zum Hintergrund: Ca. 55% der Ackerflächen im Kreis Soest liegen in Vogelschutz- und Naturschutzgebieten. Fast 70% der Ackerfläche in NRW, die  in Vogelschutzgebieten liegen, befinden sich im Kreis Soest.

Rassekaninchen des Jahres​

Blaue Wiener, Weiße Neuseeländer, Holländer, Rex, Widder und Riesenschecken sind Rassen, die nur den Eingeweihten etwas sagen. Bei mir wurden viele schöne Erinnerungen an meine Kindheit und Jugend wachgerufen als ich als Schirmherr die 78. Landesverbandsschau Westfälischer Rassekaninchenzüchter in den Zentralhallen in Hamm eröffnen durfte. Schade finde ich, dass sich immer weniger junge Menschen für die Kaninchenzucht begeistern, denn das Halten von Haustieren hat für Jugendliche einen hohen pädagogischen Wert, lernen sie dadurch doch früh, für ein anderes Lebewesen (Mitgeschöpf) Verantwortung zu übernehmen.

Heiligabend Dienst​

Wer zum Schutze und im Interesse der Allgemeinheit am Heiligabend Dienst tut - ob im Ehrenamt oder im Hauptamt - verdient unseren Dank, Respekt und auch eine gewisse Aufmerksamkeit an diesem Tag. In diesem Sinne habe ich den diensthabenden Feuerwehrleuten, Polizeibeamten und Rettungssanitätern im Rettungszentrum des Kreises Soest heute am 24. Dezember 2019 meinen Solidaritätsbesuch abgestattet und habe mich für ihren Einsatz sehr herzlich bedankt.

Fotos und Eindrücke

Ausschreibungen

Aufruf zum 27. bundesweiten Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ruft gemeinsam mit den Ländern und Verbänden zum Wettbewerb um die Zukunft der Dörfer auf.

Dieser Aufruf richtet sich an Dorfgemeinschaften, die sich mit Engagement für ein attraktives Leben im Ort einsetzen. Am bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ dürfen alle, die sich auf dem Land für die sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen, ökologischen und baulichen Belange des Dorfes engagieren teilnehmen.

Gemeinsames Handeln ist die Grundlage für ein attraktives Dorfleben. Aufgerufen sind Dorfgemeinschaften und Gemeindevertretungen, die darauf stolz sind, dass

  • ihr Dorf ein guter Ort zum Leben ist: Wir gestalten Heimat!
  • ihr Dorf sich durch Zusammenhalt auszeichnet: Gemeinsam sind wir stark!
  • und ihr Dorf eine Zukunft hat – in der Region, mit der Region, für die Region!

Prämiert werden Ideen und innovative Vorhaben zur Gestaltung eines attraktiven Lebens in Dörfern mit bis zu 3.000 Einwohnern. Im Wettbewerb zeigen die Dorfbewohner, was sie bewegt und wodurch sich Entwicklung und Zusammenleben in ihrem Dorf auszeichnen. Der Wettbewerb soll Nachahmer anregen, sich zu engagieren und kreative Ideen umzusetzen.

Bewertet wird die ganzheitliche Entwicklung des Dorfes. Wichtig sind Arbeitsplätze und soziale Einrichtungen in und in der Nähe des Ortes, aber auch ein interessantes kulturelles und Vereinsleben sowie eine attraktive Bau- und Grüngestaltung. Für eine erfolgreiche Teilnahme spricht, wenn

  • Bürgerschaft und Verwaltung sich an der Ideenfindung beteiligen,
  • gemeinsam die Dorfentwicklung gestaltet wird und
  • mit konkreten Aktivitäten die Herausforderungen der Zukunft gemeistert werden.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft ruft die Dörfer gemeinsam mit den Ländern und Verbänden auf, sich am 27. bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zu beteiligen.

https://www.bmel.de/DE/Laendliche-Raeume/BULE/Wettbewerbe/Dorfwettbewerb/_texte/Dorfwettbewerb_FAQ.html

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit 2020

Nachhaltigkeit zum Mitmachen: Startschuss für die Anmeldephase der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2020

Als ordentliches Mitglied des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft und Berichterstatter für Bioökonomie mache ich sehr gern auf die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit des Rats für Nachhaltige Entwicklung aufmerksam:

Um die Nachhaltigkeit in den Alltag der Menschen zu bringen, initiiert und fördert der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) Projekte zum gesellschaftlichen Wandel. Und da nachhaltiges Denken und Handeln vor der eigenen Haustür beginnt, hat der RNE die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) <https://www.youtube.com/watch?v=8GKxtxfVmDk&feature=youtu.be>  ins Leben gerufen, die in diesem Jahr bereits zum neunten Mal stattfinden. Im Rahmen der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit können Bürgerinnen und Bürger Aktionen durchführen und so einen Beitrag für eine lebenswertere Zukunft leisten. Gleichzeitig tragen Sie mit Ihren Aktivitäten zu einem nachhaltigen und positiven Lebensgefühl in Ihrem Umfeld bei, welches auch über den Zeitraum der Aktion hinweg bestehen bleiben kann.

Ich unterstütze die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit und möchte die Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis Soest dazu anregen, sich zu beteiligen.

Worum es geht: Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft dazu auf, vom 30.05. bis 05.06.2020 nachhaltige Aktionen durchzuführen und diese ab sofort auf der Webseite http://www.tatenfuermorgen.de/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit/ einzutragen. Ziel ist es, Aktionen von engagierten Menschen bundesweit öffentlich sichtbar zu machen und möglichst viele Menschen zum Nachdenken und Nachahmen anzuregen.

Die Initiative richtet sich sowohl an Privatpersonen, Vereine, (Hoch)schulen, als auch Kommunen, Kirchen, Unternehmen und weitere Gruppen. So unterschiedlich wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können auch die Art der durchgeführten Aktionen sein: Von Abfallsammelaktionen über Kleidertauschpartys und Repair Cafés bis hin zu Umweltbildungsprogrammen an Schulen oder betriebsinternen Nachhaltigkeitsfesten gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich nachhaltig zu engagieren. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die eigene Aktion einen Bezug zu den globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung hat:  https://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/Nachhaltigkeit/0-Buehne/2016-10-24-agenda-2030-ueberblick.html

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit finden im Rahmen der Europäischen Nachhaltigkeitswoche statt. Aktionen können im Jahr 2020 vom 25. Mai bis einschließlich 10. Juni eingereicht werden.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung. Unter nachstehendem Link finden Sie weitere Informationen und Materialien über die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit: http://www.tatenfuermorgen.de/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit 

 

 

Deutschlands bester Ausbildungsbetrieb gesucht

Bereits zum 24. Mal wird 2020 der mit 15.000 Euro dotierte Förderpreis „Ausbildungs-Ass“ verliehen.

Mit dem Ausbildungs-Ass werden jedes Jahr Betriebe und Initiativen geehrt, die sich besonders engagieren und nachhaltig um ihre Auszubildenden kümmern. Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vergeben die Wirtschaftsjunioren den Preis gemeinsam mit den Handwerksjunioren, der INTER Versicherungsgruppe und den Partnern „handwerk magazin“ und „Der Handel“. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

Ziel ist es, Unternehmen und Initiativen würdigen, deren besonderes Augenmerk auf der Qualität und Quantität von Ausbildungsaktivitäten liegt. Der Preis soll den Stellenwert der dualen Ausbildung verdeutlichen und best practices vorstellen sowie Inspiration geben.

Gesucht werden Unternehmen, Betriebe, Institutionen, Schulen und Initiativen, die einen Beitrag zur Schaffung neuer Arbeitsplätze leisten und Jugendliche in besonderer Weise dabei unterstützen, den Weg ins Berufsleben zu finden.

Das Ausbildungs-Ass wird in drei Kategorien vergeben: 

  • Unternehmen aus Industrie, Handel oder Dienstleistung
  • Unternehmen des Handwerks
  • außer-, überbetriebliche oder schulische Ausbildungsinitiativen (keine Innungen)

Ihr Unternehmen fördert Ihre Auszubildenden in besonderer Weise? Ihnen liegt das Thema Ausbildung am Herzen? Sie haben innovative Ausbildungskonzepte und gehen neue Wege? Dann reichen Sie Ihr Ausbildungskonzept ein und sichern Sie sich damit die Chance, das Ausbildungs-Ass 2020 zu werden.

Sind auch Sie ein #Ausbildungsass? Bewerben Sie sich jetzt online! Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2020.

Alle Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zur Bewerbung finden Sie auf der Projektwebsite zum Ausbildungs-Ass: https://www.wjd.de/projekte/ausbildungs-ass 

 

 

Beste Kita Deutschlands gesucht

Auch 2021 wird der Deutsche Kita-Preis vergeben. Interessierte Teams können ab sofort mit ihrer Bewerbung um die mit bis zu 25.000 Euro dotierte Auszeichnung loslegen.

Deutschlandweit engagieren sich viele Einrichtungen und Initiativen dafür, dass Kinder bestmöglich gefördert werden und mit Spiel und Spaß die Welt entdecken. Aus diesem Grund loben das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnern auch im nächsten Jahr den Deutschen Kita-Preis aus. Ab sofort können alle interessierten Kitas und Bündnisse mit ihrer Bewerbung um den Deutschen Kita-Preis 2021 beginnen. Unter www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung können sie sich registrieren, die Bewerbungsfragen beantworten und ihr Motivationsschreiben erstellen. Der Bearbeitungsstand kann jederzeit gespeichert werden. Die fertigen Unterlagen können die Teilnehmenden zwischen dem 15. Mai und 15. Juli 2020 einreichen – mit etwas Vorarbeit reicht dann ein einfacher Klick auf den Absende-Button.

Preisverdächtig sind Kitas und lokale Bündnisse, die Kinder in den Mittelpunkt ihrer pädagogischen Arbeit stellen, gemeinsam mit weiteren Akteuren aus dem Umfeld vielfältige Angebote gestalten, offen für Veränderungen sind und ihre Arbeit bewusst weiterentwickeln. Die Auszeichnung wird in den Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ verliehen. Die Erstplatzierten beider Kategorien erwarten Preisgelder von jeweils 25.000 Euro. Jeweils vier weitere Preisträger können sich über 10.000 Euro freuen.

Büro Hans-Jürgen Thies, MdB

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: +49 30 227-79454
Telefax: +49 30 227-70455

Mail: hans-juergen.thies@bundestag.de